Übersetzung 6: “Die FAIR-Prinzipien für das wissenschaftliche Datenmanagement und Data Stewardship”

Veröffentlicht von Christine Burkart am

Übersetzung 6: "Die FAIR-Prinzipien für das wissenschaftliche Datenmanagement und Data Stewardship"

Übersetzungen von Schlüsseldokumenten vom Englischen ins Deutsche

Im Bereich Qualifizierung bestand ein Meilenstein unseres Projektes in der Beauftragung von Übersetzungen wichtiger Schlüsseldokumente aus dem Englischen ins Deutsche. Dies soll im Sinne des Transfers eine hohe Interoperabilität ermöglichen und zudem eine höhere Akzeptanz der präsentierten Ergebnisse in der deutschen (Forschungs-)Community erreichen.

Wirtschaftlicher Fortschritt wird durch die gemeinsame Nutzung von (Forschungs-)Daten befördert. Eine gute Grundlage für die Beförderung der Nachnutzung von (Forschungs-)Daten sind die FAIR-Prinzipien. Die Abkürzung FAIR geht auf einen Lorentz-Workshop im Jahr 2014 zurück, eine genauere Definition der einzelnen FAIR-Prinzipien wurde dann als Artikel The FAIR Guiding Principles for scientific data management and stewardship unter Federführung von Mark D. Wilkinson 2016 in Scientific Data veröffentlicht. Mit der Übersetzung dieses Artikels (Die FAIR-Prinzipien für das wissenschaftliche Datenmanagement und Data Stewardship) haben wir uns im Projekt für einen Klassiker im Bereich des Datenmanagements entschieden, der nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat.

Im Artikel werden in Feld 2 die FAIR-Prinzipien in einer Übersicht dargestellt.

Daten sollten demnach

  • Findable (auffindbar)
  • Accessible (zugänglich)
  • Interoperable (interoperabel)
  • Reusable (nachnutzbar)

sein.

Insgesamt sorgen die FAIR-Prinzipien für mehr Transparenz und Effizienz in der Forschung und sie finden zunehmend Eingang in Förderrichtlinien (wie z.B. der Europäischen Kommission seit 2017) oder in Infrastruktureinrichtungen der Forschungsdatenlandschaft (wie beispielsweise die NFDI). Wie in unserem Report dargelegt wird durch “ihre konsequente Anwendung eine Basis zum vernetzten Arbeiten und Datenaustausch geschaffen” und damit “werden sie zu einem Schlüsselthema für die Entwicklung von Daten-Ökosystemen” (siehe EcoDM – Ökosystem Datenmanagement, S. 7).

Die Übersetzung kann ab sofort unter dem DOI: 10.5281/zenodo.6247015 abgerufen werden, sie liegt als Creative Commons Attribution 4.0 International vor.

Autor


1 Kommentar

Übersetzung 8: “Die TRUST-Prinzipien für digitale Repositorien” – EcoDM – Ökosystem Datenmanagement · 27. April 2022 um 12:31

[…] den FAIR-Prinzipien und den CARE-Prinzipien komplettieren wir unseren Übersetzungsreigen der Prinzipien im […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.